FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

TV-Station in a Mac …

 

Neue Version von »TV Station in a Mac« Mit der neuen Version 1.6 seiner Playout-Softwares JustLive und JustPlay unterstützt der österreichische Hersteller ToolsOnAir nun MacOS 10.7 (Lion) und den neuen Mac Mini mit Thunderbolt-Schnittstelle. Damit werden ultrakompakte Playout-Systeme möglich.
ToolsOnAir aus Wien bietet seine Playout-Lösungen JustLive und JustPlay nun in der Version 1.6 an. »Im Zusammenspiel unserer Softwares mit der Prozessorleistung des Intel i7 und der Thunderbolt-Technologie im neuen Mac Mini ist es möglich, über I/O-Boxen von Aja und Blackmagic Design ein vollwertiges HD-SDI-Signal für die Ausstrahlung auszugeben«, erläutert Gilbert Leb von ToolsOnAir.
Erste Kunden sind mit dieser Systemkonfiguration schon On Air, die jüngste und kleinste Variante der »TV Station in a Mac« konnte sich damit schon im täglichen Einsatz beweisen.
Mit einem Mac Mini als Hardware-Basis und der ToolsOnAir-Software lassen sich ultrakompakte Playout-Lösungen realisieren: 85 W Leistungsaufnahme und ein Platzbedarf von nur 1 HE im 19-Zoll-Rack (ohne Monitor) umreißen und kennzeichnen dieses System, das aber in puncto Playout-Automation, Videoserver-Funktionalität und Echtzeitgrafik umfassende Leistung bereitstellt. »Damit bieten sich neue Perspektiven für die Betreiber von Fernsehsendern, aber auch Playout-Zentren«, ist sich Gilbert Leb sicher.
Ein Mac Mini ist zu Endkundenpreisen ab 600 Euro verfügbar, auch eine gut ausgestattet Variante mit 1 TB Speicherkapazität kostet unter 2.000 Euro (inklusve Mehrwertsteuer): Das eröffnet auch ganz neue Dimensionen in puncto Hardware-Kosten für ein Playout-System. Zu Preisen in der Größenordnung von rund 30.000 Euro für das gesamte Projekt, lässt sich damit heute die Playout-Plattform eines TV-Senders realisieren, der volles Programm inklusive Live-Anteilen bietet.
»Mit unserem Konzept der „TV Station in a Mac“ kann sich ToolsOnAir komplett auf die Software-Entwicklung konzentrieren und auf die weltweite Verfügbarkeit von Apple-Hardware zurückgreifen«, bilanziert Gilbert Leb: »Seit der Gründung von ToolsOnAir im Jahr 2008 sind über 300 Kanäle in mehr als 30 Ländern auf Basis unserer Lösungen On Air. Die „TV Station in a Mac“ ist damit nachhaltig im Markt angekommen.«
Weitere Neuheiten der Software-Version 1.6
Die Version 1.6 von JustLive und JustPlay bietet zudem eine Echtzeit-Erkennung der Seitenverhältnisse 16:9 und 4:3: Das Bildsignal wird dann in das jeweils gewünschte Ausstrahlungsformat konvertriert. Gerade dieses Feature unterstützt viele Sender beim gemischten Playout von Archiv-Content in 4:3 mit neu gedrehtem 16:9-Material, so ToolsOnAir.
Mit der Funktion »Playlist in Playlist« wurde aus Sicht des Herstellers die Benutzerfreundlichkeit erhöht, ohne die einfache Bedienung der Software einzuschränken. Ein Playlist-Parser ermöglicht zusätzlich die nahtlose Integration zu vorhandenen Traffic-Management- und Scheduling-Systemen. Erweitert wurde auch die Steuerungskommunikation mit Kreuzschienen und Mischern und es wurde eine GPI-Out-Schnittstelle ergänzt.
Für frame-genauen Playout wurde, wie bereits bei der Ingest-Lösung JustIn von ToolsOnAir nun auch bei den Playout-Systemen die Synchronisation über LTC integriert.

Quelle:
http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M572e9f44fa0.html

6. Dezember 2011 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: