FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

Kostenloses Titel-Plug-In für Final Cut und After Effects auf Mac-Systemen …

Mit Manifesto stellt Noise Industries ein kostenloses Titel-Plug-In für seine ebenfalls frei verfügbare Fx Factory-Schnittstelle vor. Das Plug-In lässt sich auf Mac-Systemen mit Final Cut, Motion oder After Effects nutzen.

Manifesto bietet je einen Generator für statische Titel sowie für Roll- und Crawl-Titel. Sie verfügen über Presets, die der Anwender als Ausgangspunkt für eine individuellere Titelgestaltung nutzen kann. Noise Industries hebt besonders die Möglichkeit hervor, Titel ohne den Einsatz von Keyframes zu animieren. Beispielsweise lässt sich bei einem Scroll-Titel die Laufgeschwindigkeit durch Verschieben der Clipgrenzen direkt in der Timeline bestimmen. Das Timing eines Lauftitels kann somit gut auf weitere Elemente in der Sequenz abgestimmt werden. Die Variation sämtlicher Parameter eines Titels ist jedoch auch über die gewohnte Keyframe-Animation möglich.

Das Plug-In integriert einen Editor zur Texteingabe mit anschließendem Layout. Neben der manuellen Eingabe der Texte bietet Manifesto zudem die Möglichkeit, bereits formatierte RTF-Dateien als Textquelle zu verwenden. Schriftarten und -größen werden hierbei übernommen – längere Texte können daher auch in einer externen Textverarbeitung erstellt werden.

Auch eine Maskierungsfunktion ist an Bord: So kann Manifesto eine beliebige Bilddatei als Maske interpretieren, um beispielsweise die Sichtbarkeit einzelner Textbereiche zu beeinflussen. Umgekehrt kann der Titel auch als Maske für das darunterliegende Bild benutzt werden.

Die Software verfügt weiter über eine integrierte Motion Blur-Option, um animierten Titeln ein natürlicheres Aussehen zu geben. Eine ebenfalls zur Verfügung stehende De-Flickering-Funktion soll das Titelflimmern bei Interlaced-Darstellung reduzieren.

Das Manifesto Plugin ist als freier Download auf der Noise Industries-Webseite verfügbar. Neben dem eigentlichen Plug-In muss der Benutzer die in der Basisversion ebenfalls kostenfreie Fx Factory-Anwendung herunterladen. Fx Factory bildet die Schnittstelle zwischen dem Manifesto-Plugin und der Final Cut-, Motion-, Final Cut Express- oder After Effects-Software.

Quelle:

http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M555d9b2eb4a.html

7. Februar 2011 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: