FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

MAXedit erleichtert die Arbeit im Editing …

  Revolution im Editing

MAXedit ist mit seinem einzigartigen serverbasierendem Design die erste echte Multiuser-Editing-Anwendung. Es ermöglicht gemeinsames Arbeiten lokal oder remote über LAN, WAN oder sogar das Internet und macht damit spezialisierte Editing-Workstations oder Netzwerkinfrastruktur entbehrlich.

Mit der Multiuser-SD/HD-Schnittanwendung MAXedit-Server-Edition können Sender oder Postproduktionsunternehmen schnell und kostengünstig eine echte Arbeitsumgebung mit mehreren Arbeitsplätzen einrichten. Gleichzeitig können sich mehrere Anwender einfach im Webbrowser am MAXedit-Server anmelden und sofort anfangen zu arbeiten. Alle Editing-Operationen werden auf dem Server ausgeführt und berechnet, der skalierbare Server unterstützt nativ viele komprimierte und unkomprimierte Formate und ist damit ideal in alle bestehenden Arbeitsabläufe einzubinden.

Kollaborative Schnittbearbeitung mit nativen Formaten in jedem Netzwerk: •Natives Editing von allen gängigen SD- und HD-Formaten wie DV, DVCPRO, HDV und MPG-2 und Bildsequenzformaten wie DPX.

•Unterstützung für bandlose Aufnahme-Formate wie Panasonic P2 und Sony XDCAM.
•Sicherer Remote-Zugang ermöglicht Reportern, Producern oder Filmemachern ihr Material auf einen Server zu schicken, zu editieren und Anderen zur Verfügung zu stellen.
•Editoren können mit dem Schnitt beginnen noch während Material eingespielt oder auf einen zentralen Speicher übertragen wird.
•Der intuitive timelinebasierende Editor erlaubt mit speziellen Trim-Funktionen und einer schnellen Navigation schnelles, bildgenaues Editieren im Gesmatkontext.
•Unterstützung für gemischte Formate im gemischten Auflösungen in Mehrspur-Timelines.
•Verschiedenste Publishingformate für unterschiedliche Distributionsplattformen
•Unterstützung von EDLs, XML-Timelines und Interoperability Tools ermöglichen den Austausch mit anderen Schnitt- oder HighEnd Finishingsystemen.

Der MAXedit-Server wird in das bestehende Netzwerk eingebunden und stellt Bild und Tonmaterial von allen Speichern im Netzwerk für die Bearbeitung zur Verfügung. Dabei werden on-the-fly Proxies generiert, die dann im Netzwerk für die Anwendung verwendbar sind. Die Software benötigt keine spezielle Hardware, sondern kann in jedem Internet-Browser aufgerufen und bedient werden. Mehrere gleichzeitige Benutzer sind möglich, bei Bedarf kann die Serverkapazität und Bandbreite durch zusätzliche Einheiten erweitert werden.
Indem die Rechnerlast auf der MAXedit-Servereinheit liegt, bestehen weitere technische Anforderungen eigentlich nur an die Geschwindigkeit der Netzwerkanbindung. Durch die Skalierbarkeit lässt sich die Bitrate auf die jeweilige Gegebenheiten anpassen.

Serverbasierendes Editing ermöglicht einen Effizienten Workflow: •Das Echtzeit Proxy-Streaming kann auf die Bandbreite des Netzwerkes und in der Qualität der Vorschau angepasst werden. Damit macht es die Angleichung verschiedener Auflösungen überflüssig und vermeidet verschenkten Speicherplatz.

•Die skalierbare Architektur ermöglicht eine voll transparente Erweiterung zur Erzielung von mehr parallelen Echtzeitzugriffen.
Weitere Informationen unter www.dreamwalks.com.

Posted via web from Superglide’s Personal Blog …

20. Juli 2009 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: