FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

Beschlossene Sache: Urheberrechts-Abgabe für USB-Sticks!

Beim Kauf von USB-Stiften und Speicherkarten wird jetzt eine Kopierabgabe von zehn Cent pro Stück verlangt. Dabei ist es unerheblich, ob die Stifte und Karten zwei, vier, sechs, acht oder mehr Gigabyte Speicherkapazität bieten.

USB-Stick

Auf USB-Sticks entfallen ab sofort Kopiergebühren.

Der Informationskreis AufnahmeMedien, der Hersteller und Importeure wie Philips, Panasonic, Sony, Hama und Medion vertritt, hat sich jetzt mit der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) geeinigt. Die Verwertungsgesellschaft fordert das Geld für die Urheber kopiergeschützter Werke. Denn seit der Reform des Urheberrechts im Jahr 2008 sind auch sogenannte Speichermedien vergütungspflichtig, weil sie zum Kopieren etwa von Musik genutzt werden können.

Mit dem Beschluss sei es zum ersten Mal gelungen, das neue Vergütungssystem in vernünftiger Art und Weise umzusetzen, so der Vorsitzende des Informationskreises AufnahmeMedien. Über Abgaben etwa für HDDs und Computer streiten Hersteller und Verwertungsgesellschaften dagegen weiter.

Posted via web from Superglide’s Personal Blog …

23. Juni 2009 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: