FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

Wetterdaten am PC auswerten und im Internet ansehen …

Im Rahmen des Wetterstationentests zeigen wir Ihnen auf einer einfachen Internetseite, welche Möglichkeiten verschiedene Programme zur Präsentation der erhobenen Wetterdaten bieten. 

Wetterprogramme im Einsatz: Wetter-Stade

Wetter-Stade.de – Präsentation von Wetterdaten im Internet.

Sie benötigen schnell eine Wettervorhersage für die Wanderung im Harz oder den Strandspaziergang auf Wangerooge? Die finden Sie leicht im Internet, zum Beispiel auf www.wedaal.de. Viele dieser Daten stammen von engagierten Wetterstationsbesitzern. Man zeigt auf der Internetseite www.wetter-stade.de, wie Sie die mit Ihrer Wetterstation gewonnenen Daten im Internet präsentieren. Die Wetterprogramme helfen Ihnen dabei: Sie werten Daten aus, erstellen Grafiken und setzen sie in optisch ansprechende Layouts um.

Wetter-Software – drei Beispiele:

  • Wetterprogramme im Einsatz: WsWIN
    WsWIN – die Software bietet eine Fülle an Möglichkeiten zur Auswertung der Wetterdaten.

    WsWIN:

    Die bekannteste Software ist Ws­WIN von Werner Krenn – sie verarbeitet die Daten vieler Wetterstationen. Mit dem Programm erstellen Sie Dia­gramme und Ihre eigene Internetseite mit Wetterdaten. Diese Daten übertragen Sie an entsprechende Seiten im Internet – damit leisten Sie sogar einen Beitrag zur Klimaforschung. Im WsWIN-Forum diskutiert und schreibt der Pro­grammautor mit.

  • Wetterprogramme im Einsatz: Weather Display

    Optisch ansprechend stellt „Weather Display“ die gewonnenen Daten im Internet dar.

    Weather Display: Das Programm hat seinen Ursprung in Neuseeland, ist aber auch in Deutschland sehr beliebt. Es kann die Datenausgaben vieler Wetterstationen verarbeiten und unter anderem zu animierten Grafiken aufbereiten. Eine „Lite-Version“ zur Datensicherung und für einfache Analysen ist kostenlos. Der Clou: Weather Display wertet die Wetterdaten nicht nur aus – das Programm liest sie am Telefon vor!

  • Wetterprogramme im Einsatz: Meteohub

    Die Software „Meteohub“ erstellt eine Vielzahl an Grafiken und veröffentlicht sie automatisch im Web.

    Meteohub:

    Die Wetter-Software Meteohub basiert auf dem freien Betriebssystem Linux und läuft sogar auf Mini-PCs. Meteohub zeichnet die Daten diverser Wetterstationen auf und wertet sie aus. Sie laden mit dem System Daten direkt auf die eigene Wetterseite und versorgen zahlreiche Wetternetzwerke. Ausgefeilte Grafiken zum Selbermachen zeigen zum Beispiel den Luftdruckverlauf über mehrere Tage oder Temperatur und Niederschlagsmenge der vergangenen 24 Stunden an.

Weitere Programme und den Aufbau einer Wetterstation sehen Sie auf der » Beispiel-Internetseite: www.wetter-stade.de

Posted via web from Superglide’s Personal Blog …

19. Mai 2009 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: