FatBobber´s Blog …

News about motorbiking and media …

NAB2009: Videoreport Autodesk „Flare“ neue Compositing Software …

Neben neuen Versionen seiner bestehenden Programme zeigt Autodesk während der NAB2009 das neue Software-Only-System Flare 2010. Im Videoreport gibt Robert Coulin von Dreamwalks Infos dazu und zu weiteren Themen, die Autodesk betreffen.

Flare 2010 ist als Ergänzung zu anderen Systemen von Autodesk wie Flame und Flint konzipiert, quasi als Assistenten-Arbeitsplatz. Es handelt sich bei Flare um ein reines Software-Paket. Flare soll die Lücke zwischen 2D- und 3D-Bearbeitung schließen. Das Programm ist für die Anwendung im Bereich Compositing, anspruchsvolle Grafik und interaktives Design gedacht. Auch Aufgaben wie Rotoscoping, Retusche, Schmutzentfernung oder Keying sind möglich. Nach den Vorstellungen von Autodesk sollen einzelne Teilaufgaben von Flame, Inferno udn Flint auf Flare ausgelagert werden. Es können auch mehrere Flare-Systeme parallel einem Hauptsystem zuarbeiten. Auch als Stand-Alone-System, in das die jeweiligen Aufgaben übertragen werden, kann Flare Verwendung finden. Die Software ist hierfür mit der Compositing-Umgebung Action-3D mit erweiterten 3D-Tools ausgestattet.

Auch die VFX- und Compositing-Systeme Inferno und Flame selbst liegen nun in der neuen Version 2010 vor. So wurden weitere Tools integriert, wie beispielsweise ein GPU-beschleunigter 3D-Blur und 3D-Path sowie Erweiterungen beim 3D-Text und bei den Displacement Mapping Tools. Über die Wiretap-Central-Software von Autodesk wurde eine erweiterte Unterstützung für Redcode-Raw-Files, Mehrkanal OpenEXR-Import und DNxHD mit Quicktime implementiert. Im Processing gibt es nun Floating-Point-Support. Ebenfalls wurde der Modular Keyer aufgefrischt und verfügt nun über anpassbare Presets. Für die Arbeitsabläufe beim dateibasierten Conforming stehen eine neue Suchmaschine, sowie konfigurierbare Import-Settings mit Metadaten-Unterstützung bereit.

Das kostengünstigere Flint-System zeigt Autodesk ebenfalls in Version 2010. Die wichtigsten Erweiterungen wurden analog zu den genannten Neuerungen bei Flame vorgenommen.

Eine aktualisierte Version mit der Versionsnummer 2010 liegt auch von dem Editing- und Finishing-System Smoke vor. Betont werden von Autodesk auch hier Neuerungen im Bereich der 3D-Tools, der verbesserten Redcode-Raw-Support sowie die verbesserten Conforming-Funktionen. Autodesk erweitert seine Red-Workflows, um schnellere und flexiblere Import-Optionen bereitzustellen. Außerdem gibt es laut Hersteller Weiterentwicklungen bei der 3:2-Pulldown-Erkennung und der eventuell notwendigen Entfernung von Pulldown-Artefakten.

Das Color Grading-System Lustre 2009 Extension 1 bietet neue Möglichkeiten der Farbseparation, basierend auf dem Autodesk Diamond Keyer. 3D LUTs sollen komplexe Farbtransformationen erleichtern. Die erweiterte Formatunterstützung für Red und DNxHD spielt auch bei Lustre eine Rolle. Auch das Zusammenspiel zwischen Lustre und Flame, Inferno und Smoke wurde laut Hersteller verbessert.

Weiter wird vom Hersteller der Beschleuniger Incinerator 2009 Extension 1 im Rahmen der NAB2009 gezeigt.

Die 2010-Versionen von Autodesk Flame, Flare, Flint, Inferno und Smoke sollen ab 20. April 2009 verfügbar sein. Die Lustre / Incinerator 2009 Extension 1 Versionen sollen voraussichtlich ab 22. April 2009 folgen.

Videoreport:

http://bit.ly/KCRuH

Quelle:

http://www.film-tv-video.de

Posted via web from Superglide’s Personal Blog …

30. April 2009 - Posted by | Uncategorized

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: